Homepage-Sicherheit
10 11 12 7 8 9

Nachrichten

 

 

Bei allerbestem Fahrerwetter haben wir am Samstag unsere Vereinsmeisterschaften im Fahren durchgeführt. Der Meister wurde in einer A-Dressur und in einem A-Kegelfahren ermittelt. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Tanja Wirth & Resi 39,74 Strafp. 1. Platz - Vereinsmeisterin 2018
Inge Frenk & Hercules 40,70 2. Platz
Julia Kruschinski & Emil 45,65 3. Platz
Dominik Hamm & Delaila 48,45 4. Platz
Walter Stolz & Noé 52,55 5. Platz
Ulrich Hübers mit Enno & Costa 54,30 6. Platz
Hermann Schermann & Noé 60,75 7. Platz

 

Bei der Deutschen Meisterschaft der Pony-Einspänner 2018 in Schildau hat Pony Fahrsport Deutschland e.V. den ausgelobten Stilpreis an Fabian Gänshirt mit David L vergeben. Der elfjährige Hengst David L von FS Don't Worry stammt aus der Zucht von Doris und Meinrad Lehmann (Gengenbach), in deren Besitz er auch ist.

Pony Fahrsport Deutschland e.liat sich damit auf dem nationalen Championat der Einspänner durch die offizielle Würdigung und finanzielle Unterstützung erneut für stilistisches Fahren eingesetzt. Die Vergabe des Preises an einen Einspänner-Ponyfahrer erfolgte zum zehnten Mal. Vergeben wird der Stilpreise als Wanderpokal, der mit einem namhaften Geldbetrag verbunden ist. Der Wanderpokal wurde von Pony Fahrsport Deutschland e.V. und Kutschen Ricker gestiftet.

Geehrt wurden Fabian Gänshirt und David L als Sieger eines nationalen Events, sowohl als Sieger der Dressur und des Kegelparcours als auch der Kombinierte Prüfung und als damit als der erfolgreichste Fahrer der DM. Fabian Gänshirt hatte zuvor schon zwei Mal eine Goldmedaille bei Weltmeisterschaften gewonnen (2015 und 2017).

Die Preisvergabe ist für den stilistisch besten Fahrer in der Dressurprüfung und im Hindernisfahren ausgelobt. Die Vorstellung der Ponys in der Verfassungsprüfung und der Umgang mit ihnen während der Gelände- und Streckenfahrt wird für die Gesamtwertung durch die Juroren mit herangezogen.

Quelle: Dr. Schwarz1/31.07.2018

 

Auf dem Odner Musikfest wurden am Montag Abend unsere drei Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft durch den Verein und die Gemeinde gebührend empfangen. Ein schöner Event bei strahlendem Sonnenschein und musikalischer Untermalung.

Von Links nach rechts: Philipp Faißt (Deutscher Meister Einspänner/Pferde), Adeline und Leni Faißt, Anika Rothe, Fabian Gänshirt (Deutscher Meister Einspänner Pony), Martin Frenk (1. Vorsitzender) ,Silke Weber (Ortsvorsteherin),Wolfgang Brucker (Bürgermeister), Sarah Kern (12. Platz Deutsche Meisterschaft Einspänner Pony), Elmar Trunkenbolz (2. Vorsitzender)

Lauf in den Mai

das Vereinsjahr neigt sich dem Ende zu und es ist mal wieder Zeit Danke zu sagen.

  • Danke für all die schönen Stunden in kameradschaftlicher Gemeinsamkeit,
  • Danke für den großen Sport für und in unserem Verein,
  • Danke für Eure großzügige Unterstützung in materieller, wie auch finanzieller Hinsicht,
  • Danke für Eure großartige und tatkräftige Hilfe bei den Veranstaltungen und auch bei der Unterhaltung der wunderschönen Anlagen
  • Danke für Eure Kameradschaft und die gegenseitige Unterstützung

Wir freuen uns bereits auf das Vereinsjahr 2018 mit seinen sportlichen Ereignissen und den vielen großen und kleinen Momenten in unserem Verein.
Für das Weinhnachtsfest und das kommende Vereinsjahr wünschen wir Euch und euren Familien alles Liebe und Gute, Glück, Erfolg und auch Zufriedenheit.
Euer Reit- und Fahrverein Ottenheim

Auch in diesem Jahr wurden die Vereinsmeister im Reiten im Rahmen des Weihnachtsreitens ermittelt. Folgende Vereinsmeister konnten gekürt werden:

Vereinsmeister 2017:

  • Jugendmeisterin: Lara Sous
  • Freizeitreitermeisterin: Julia Kruschinski
  • Seniorenmeisterin: Hildegard Scherrmann

Weitere Ergebnisse siehe im Anhang
Die Fotos der Veranstaltung gibts in voller Auflösung zum Ausdruck oder für Abzüge hier: http://digitales-fotodesign.com/kunden/rfv-Weihnachtsreiten2017

Zum Schutz der Privatsphäre ist das Album Passwortgeschützt. Das Kennwort gibts über den vereinsinternen Newsletter. Die Bilder sind dort vier Wochen lang erreichbar.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Vereinsmeisterschaften 2017 - Ergebnisse.pdf)Ergebnisse im Detail[[PDF]]64 KB

Sonntag, 17. Dezember 2017

Nennungen und Nenngeld an: Rita Geppert (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0171/17 323 29)
Meldeschluss: Montag, 11. Dezember 2017 Es gelten die neuen Dressuraufgaben 2018

Ab 10:00 Uhr
Prfg. Nr. 1      Trailparcours
Nenngeld: 3,- €, Prüfung zur Ermittlung des Freizeitreitermeisters 2017

Prfg. Nr. 2      Führzügelwettbewerb
Nenngeld: 3,- €, Teilnehmer: ohne Altersbegrenzung J

Prfg. Nr. 3      Longenreiterwettbewerb
Nenngeld: 3,- €, Teilnehmer: ohne Altersbegrenzung J

Prfg. Nr. 4      Reiterwettbewerb Schritt – Trab
Nenngeld: 3,- €, Hilfszügel erlaubt

Prfg. Nr. 5      Reiterwettbewerb Schritt – Trab - Galopp
Nenngeld: 3,- €, Hilfszügel erlaubt
Prüfung zur Ermittlung des Jugendmeisters 2017

Prfg. Nr. 6      Seniorenreiterwettbewerb Schritt – Trab - Galopp
Nenngeld: 3,- €, Hilfszügel erlaubt, ab Jahrgang 1995 und älter

Prfg. Nr. 7      Dressurprüfung Kl. E (Aufgabe E 6/1)
Nenngeld: 3,- €, Hilfszügel erlaubt, Aufgabe wird einzeln geritten

Prfg. Nr. 8      Dressurprüfung Kl. A (Aufgabe A 5/1)
Nenngeld: 3,- €, Aufgabe wird einzeln geritten.
Prüfung zur Ermittlung des Dressurmeisters 2017

Prfg. Nr. 9      E – Springen mit Stechen
Nenngeld: 3,- €
Prüfung zur Ermittlung des Springmeisters 2017

Für alle Prüfungen gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 3 Reitern. Die Aufgaben werden vorgelesen.

Nachmittags ab 15:00 Uhr findet in der Reithalle unser Weihnachtsreiten statt; anschließend im Reiterstüble die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften!!!

Unsere neue Vereinsmeisterin im Fahren heißt Lena Sillmann. Bei strahlendem Herbstwetter fanden am 15.10. die Vereinsmeisterschaften im Fahren statt. Neun Teilnehmer u.a. zwei Gastfahrer waren am Start. Besonders schön war, dass auch altgediente Vereinsmitglieder wie Walter Stolz und Hermann Scherrmann wieder in den Parcours zurückgefunden haben. "Vierzig Jahre ist es sicher her, dass ich meine letzte Schleife errungen habe" , war der Kommentar von Walter Stolz auf den Gewinn der grünen Schleife.

Diese Vereinsmeisterschaft war wieder ein gelungenes Zeichen dafür, dass bei uns alle Vereinsmitglieder mit Begeisterung dem Pferdesport verbunden sind. Zahlreiche Zuschauer von Jung bis etwas älter unterstützen die Wettkämpfer bei Ihrem Einsatz. Die Bilder befinden sich bereits im Fotoalbum.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Sonntag, 15. Oktober 2017

Nennungen an: Hildegard Scherrmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0176/63069208)
Meldeschluss: Donnerstag, 12.10.2017

Prfg. Nr. 1 Dressurfahrprüfung Kl. A Einspänner (FA2)

Nenngeld: 3,- €

nur Teilnehmer die nicht in Prf.Nr. 3 starten

  1. Teilprüfung zur Ermittlung des Fahrmeisters 2017

Prfg. Nr. 2 Hindernisfahren Kl. A Einspänner

Nenngeld: 3,- €

nur Teilnehmer die nicht in Prf.Nr. 3 starten

  1. Teilprüfung zur Ermittlung des Fahrmeisters 2017

Prfg.Nr. 3 Eignungsprüfung Kl. A (EF1)

Nenngeld: 3,--Euro

nur Teilnehmer die nicht in Prf.Nr. 1 oder 2 starten

Das Nenngeld wird vor Ort bezahlt.

Der Fahrmeister wird aus den Prüfungen 1 und 2 ermittelt.

Bei Punktegleichheit entscheidet die bessere Dressur.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (RFV_Wandkalender_2017_2Haelfte.pdf)Hallendienstplan als PDF[ ]1675 KB

Heidi und Alexandra

 

"Die Heidi ist das beste Schulpony das der Verein je finden konnte."  

O' Ton Reitschüler und Alexandra Schwarz, unsere Reitlehrerin

Bilder und Video auf unserer Homepage

 

 

 



Unsere Trauerserie reißt nicht ab. Nach Hartmut Ellereit hat uns am vergangenen Wochenende unser verdientes Mitglied und der letzte amtierende Odner Bürgermeister Richard Häß kurz vor seinem 95 sten Geburtstag verlassen. Ihm folgte ebenfalls am Wochenende unser Ehrenpräsident Siegfried "Sigger" Häß. 

Unser Verein hat innerhalb kürzester Zeit drei verdiente und langjährige Säulen der Vereinsgemeinschaft verloren. Dies ist wahrlich ein schlagartiges Ende einer Ära. Wir trauern mit den Familien und gedenken an die vielen gemeinsamen Erlebnisse und die Annekdoten die wir zusammen mit unseren verstorbenen Vereinskammeraden erleben durften.

Wir werden euch niemals vergessen und sagen Dankeschön dafür, dass Ihr unserem Verein immer die Treue gehalten und ihn und seine Interessen immer tatkräftig unterstützt habt.



Eine Institution hat uns verlassen. Mit Hartmut "Hacky" Ellereit verliert unser Verein einen treuen, langjährigen Unterstützer und eine "treue Seele" des Vereins. "40 Jahre steh ich schon hier" war immer sein Spruch. 

Über Jahrzehnte hinweg war der "Turnierbierstand" nicht ohne Hacky vorstellbar.  Der Aufbau, der Abbau und natürlich die verantwortungsvolle Bewirtung der Pferdesportgrößen und Offiziellen stand mehr als 40 Jahre in seiner Verantwortung. Am Montag hat er uns für immer verlassen.  Unser Verein ist um ein Stück ärmer geworden. Wir werden dich nie vergessen !

Hermann und Walter bei Ihrer Sonntagstour im Rheinwald. Voll konzentriert. Das Bild wurde uns dankenswerter Weise von Manfred Paff (Friesenheim) zur Verfügung gestellt.
Nach den neusten Ranglisten des Vereins zur Förderung des Fahrsports in Baden-Württemberg(VFFBW) belegt der Reit und Fahrverein Ottenheim in der Vereinswertung den 2. Platz der Fahrer in Baden-Württemberg, knapp geschlagen vom PSV Schloß Kapfenburg.

Die Ranglisten können auf der Homepage des VFFBW eingesehen werden.

Die Ranglisten der FN sind ebenfalls für 2016 bereits errechnet:

Pony Einspänner 2016
Pferde Einspänner 2016
Dressurmeisterin 2016 Kristina Jakober


Jugendmeisterin: Vanessa Breithaupt mit Orchis du Ried
Dressurmeisterin: Kristina Jakober mit Cascada
Weitere Ergebnisse:



Am vergangenen Fahrturnier wurde Fabian Gänshirt und Phlipp Faißt das goldene Fahrabzeichen verliehen. Wir sind so stolz auf Euch. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg !
Am 1. Mai fand die diesjährige Ausfahrt der Deutsch-Französischen Gespannfahrerfreundschaft in der Ortenau statt. Start und Ziel war in Meissenheim, Zwischenstopp gabs auf unserer Anlage mit Ehrenwein. Mit an Bord waren neben zahlreichen
Prominenten aus dem Pferdesport auch hochkarätige Prominente aus der Lokalpolitik. Leider spielte das Wetter nicht optimal mit, aber dennoch hatten die Teilnehmer viel Spaß.
Mit von der Partie das Pferdesporturgestein und Mitinitiator Julius Wohlschlegel aus Messenheim.

Unterkategorien

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok